Angebote  Radparadies

RADREVIER.RUHR

Bild: ®Ruhr Tourismus GmbH

Das radrevier.ruhr – die neue Dachmarke für Radurlaub im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet gehört zu den beliebtesten Radreisezielen in Deutschland. Unter der neuen Dachmarke radrevier.ruhr präsentiert sich eine vielfältige und abwechslungsreiche Radreiseregion. Ein neu ausgeschildertes Knotenpunktnetz führt über 1.200 Kilometer durch die gesamte Metropole Ruhr. Dabei stehen bestens ausgebaute ehemalige Bahntrassen und landschaftlich schöne Kanaluferwege für sicheren und ungetrübten Radelspaß abseits des Straßenverkehrs und manch spannenden Einblick in die Hinterhöfe und Gärten der Metropole Ruhr.

15 neue, thematische RevierRouten erzählen die Geschichten der Region. Zwischen 30 und 70 Kilometer sind die Touren lang und lassen sich so leicht als Tagestouren von einer zentralen Unterkunft aus erfahren.

Ob Grubenfahrt, Stahlküche, Haldenglück oder Landpartie – für jedes Interesse ist die passende Tour dabei. Mit den Knotenpunkten oder den digitalen GPX-Daten lassen sich die Touren spielend leicht nachradeln. Gäste, die lieber individueller unterwegs sind, können mit dem neuen, digitalen radtourenplaner.ruhr ihre Tour ganz leicht planen und mit der mobilen App auch vor Ort durchs radrevier.ruhr navigieren.

Das Ruhrgebiet befindet sich im stetigen Wandel. Ehemalige Industrieanlagen wurden zu beeindruckenden Denkmälern und alte Bahntrassen wandelten sich zu hervorragend ausgebauten Radwegen abseits des Straßenverkehrs und ohne nennenswerte Steigungen. Das verstaubte und längst vergangene Image einer grauen Arbeiterregion verblasst immer mehr im Schein einer kreativen Kulturregion, die mit dem Radschnellweg Ruhr (RS1) sogar zum deutschlandweiten, innovativen Vorreiter in Sachen Fahrradmobilität geworden ist.

Mit dem beliebten RuhrtalRadweg im Süden, der historisch interessanten Römer-Lippe-Route im Norden und dem hervorragend ausbebauten Wegenetz der Route Industriekultur per Rad im Herzen des Ruhrgebiets baut das radrevier.ruhr auf ein gut ausgeschildertes Radwegenetz auf.

Charmante Biergärten und Trinkhallen sorgen auf den Touren für entspannte Pausen. Besonders die imposanten Zeitzeugen der Industriekultur ziehen Besucher in ihren Bann. Aber auch die kleinen, fast vergessenen, vielleicht sogar verwunschenen Orte am Wegesrand helfen dabei, die Vergangenheit besser zu verstehen. So wird eine Radtour im radrevier.ruhr schnell zu einer kleinen Zeitreise durch die bewegte und spannende Geschichte des Ruhrgebiets.

Alle Informationen unter www.radrevier.ruhr

Weitere Angebote in Radparadies